splitmaus (splitmaus) wrote,
splitmaus
splitmaus

  • Mood:
  • Music:

Brieffreundschaften

Brieffreundschaften. Kennt das heute überhaupt noch einer? Mit der Onlinekultur ist das ja ziemlich verloren gegangen, was ich sehr schade finde. Ich hatte tatsächlich nie wirklich Gelegenheit für eine richtige Brieffreundschaft, nur 2-3 Kontakte bei denen sich für eine kurze Zeit das Schreiben von Briefen eben so ergeben hatte. Oder ich habe Briefe an Freunde geschrieben, die zwar in der gleichen Stadt wohnen, aber die ich trotzdem länger nicht gesehen habe und denen ich einfach mal Hallo sagen wollte. Eine Weile ist das cool, doch die Menschen haben selten Zeit auf gleicheweise zu antworten, so sehr sie sich auch freuen, und so vergeht einem nach einer Weile doch die Lust solche 'Gespräche' einseitig aufrecht zuerhalten.

Dass die Kultur, die hinter dem Briefaustausch steckt, da auch verloren geht, ist schon schade. Bevor Telefon und Internet es ermöglicht haben, wirklich ständig in Kontakt zu sein und allen möglichen Scheiß auszutauschen, waren Briefe etwas, das Zeit in Anspruch genommen hat, wo man sich auch Gedanken darüber gemacht hat, was man dem anderen erzählen will.
Und dann ist da natürlich der künstlerische und denkerische Aspekt. Liest man Biografien oder Texte über die Menschen des letzten Jahrhunderts oder noch älter, dann werden dort nicht selten die Briefwechsel mit Gleichgesinnten erwähnt, die inspirierend, motivierend oder auch mal kritisch gewirkt haben. Wissenschaftler, Maler, oft Dichter...
Klar geht das heute alles auch mit Email, schneller und effektiver denn je, aber diese Briefe sind Zeitzeugen - etwas Handfestes, das vielleicht als vergessener Stapel in einer Schachtel landet, aber es sind keine Daten, die endlos verloren gehen oder im Netz in falsche Hände geraten können, weil man gehakt wurde.
Und Briefe sind die eigene Handschrift, vielleicht verziert mit Kritzeleien oder Aufklebern, mit getrockneten Blüten oder Kräutern, weil man gerade in Stimmung war. Keine sterile Standardschrift in schwarz auf weiß.

Meine Schwester hat zu Weihnachten von einer Druckerei als Werbegeschenk einen wunderwunderwunderschönen Briefblock bekommen, den sie mir vor ein paar Tagen gegeben hat, und jetzt habe ich mehr denn je Bock ein paar Briefe zu schreiben - nur mit Menschen, die man ständig im Internet liest, macht das wenig Sinn, weil lange bevor der Brief ankommt schon hie rund da alles gesagt wurde, im Brief steht dann also kaum etwas Neues.
Ich hab gesehen, dass es im Internet dafür glücklicherweise Seiten gibt, wo man tatsächlich weltweit Brieffreundschaften finden kann. Mit etwas Zeit und ordentlich Eiscreme werde ich mir das mal genauer anschauen und vielleicht ergibt sich da ja etwas. Schön wäre es, denn das Briefpapier, das ich habe ist einfach zu schade, um ungenutzt im Regal zu verstauben.

Ich werde berichten...
Tags: brieffreundschaft
Subscribe

  • Gardenscapes forever

    Ich spiele immer noch *seufz* Vor einigen Wochen war es endlich soweit: ich hatte alle Gartenbereiche soweit fertig und mir fehlten nur noch die…

  • Gardenscapes - es geht weiter

    Da guckt man einmal nicht hin, da ist alles schon wieder anders. Es hatte ja vor 2 Wochen meine 1320 Level und meinen ganzen Entwicklungsstand auf 0…

  • Gardenscapes

    Ich bin gerade spielsüchtig. Das nervt ziemlich. Ich bin eigentlich kein Spieler. Normalerweise kann ich damit nichts anfangen, weder mit…

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 2 comments